Christian Morgenstern (* 1871 München, + Meran 1914)
 

Stilles Reifen

Sieh nicht, was andre tun,
der andern sind so viel,
du kommst nur in ein Spiel,
das nimmermehr wird ruh'n.

Geh einfach Gottes Pfad,
lass nichts sonst Führer sein,
so gehst du recht und grad
und gingst du ganz allein.


 

P.S.:  Der Lyriker Chr. Morgenstern, der jahrelang an Tuberkulose erkrankt war und auch daran starb, fand ca. 1906 während  eines Sanatoriumsaufenthalts zum Glauben und zur Religion.